Einladung zum Vortrag: Die smarte Art den Blutzucker zu überwachen - die unblutige Blutzuckermessung?

 

Diabetes-Patienten sind bisher gezwungen, regelmäßig blutige Messungen ihres Blutzuckerspiegels vorzunehmen, um einer Unter- oder Überzuckerung rechtzeitig begegnen zu können. Mit einem kleinen Sensor, der dem Patienten implantiert wird, kann das jetzt weitgehend reduziert werden. Gleichzeitig erhält man regelmäßig in kurzen Abständen einen aktualisierten Wert des Gewebezuckers. Per Smartphone oder auf einem speziellen Empfänger kann der Patient den Trend ablesen und handeln. Auch eine dafür geeignete Insulinpumpe kann direkt angesprochen werden.

Ein zusätzlicher Vorteil besteht in der Möglichkeit, bei diesem Verfahren digitale Anwendungen – Apps – einzubinden, die die Überwachung des Glukoseverlaufes deutlich verbessern und auf bestimmte Glukoseereignisse mit Warnungen reagieren.

Für die Patienten bedeuten die deutliche häufigere Messung und das digitale Monitoring ein Plus an Lebensqualität. Worauf sie beim Einsatz dieser neuen Technik achten müssen, erläutert die Diabetes- und Gesundheitsberaterin Gabriele Ebbers in ihrem Vortrag. Sie stellt verschiedene Geräte und ihre Funktion vor und geht auch auf die Kosten und die Kostenübernahme durch die Kassen ein.

 

Referentin: Frau Gabriele Ebbers, Diabetesberaterin DDG Gesundheitsberaterin Mathias-Spital ,Rheine   Diabetes Schwerpunktpraxis Rheine

 

Wann: Mi., 09.10.2019 um 19.30 Uhr - Einlass 19:15 Uhr

Wo: allesgut Apotheke im Burgforum, Tecklenburger Str. 30, 48565 Steinfurt

 

Das Team der allesgut Apotheke freut sich über Ihren Besuch!